Details

Dienstag, 30.06.2020 20:00 - 22:00
Live-Online-Fortbildung: Älter werden ist nichts für Feiglinge
Harninkontinenz ist vor allem mit zunehmendem Alter ein größer werdendes Problem. Trotz des Wissens um diese Situation gibt es nur wenige Zahlen von betroffenen Patienten. Die Harninkontinenz bleibt daher oft im Verborgenen. Probleme rund um das Thema des "nicht-kontrollierten Wasserlassens" sind oft Tabuthemen und werden nicht sehr gerne besprochen. Die Ursachen hinter den Symptomen sind aber sehr vielfältig und reichen von Veränderungen in der Struktur des Blasenmuskels, über Störungen der neurogenen Steuerung bis hin zu Veränderungen der Anatomie des unteren Harntrakts. Weitere Ursachen der Inkontinenz finden sich zudem oft in den medikamentösen Therapien der Patienten. Lernziele: Anatomische Grundlagen der verschiedenen Krankheitsbilder kennen; Medikamentöse Therapien anhand der entsprechenden Leitlinien mit Blick auf die geriatrischen Patienten erläutern können; Medikamentöse Ursachen für eine auftretende Inkontinenz erkennen können; Wichtige Beratungsaspekte vermitteln können.
Referent(en):
Zielgruppe:
Apotheker, pharmazeutisches Personal
Kostenbeitrag:
20,00 €
Kategorie:
3
Punkte:
3
Anmeldefrist:
Freitag, 12.06.2020

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.