Details

Sonntag, 27.08.2017 14:00 - 18:00
Formen der Kommunikation in der Pharmazeutischen Betreuung
Für eine umfassende Beratung oder Pharmazeutische Betreuung sind neben der Methoden- und Fachkompetenz grundlegende und spezielle Kenntnisse auf dem Gebiet der Kommunikation erforderlich. Die kommunikativen Fähigkeiten von Arzt und Apotheker sind von nicht zu unterschätzender Bedeutung für den Therapieerfolg. In der Begegnung Apotheker / Patient spielt die empathische Berücksichtigung der individuellen Patientensituation eine herausragende Rolle ¿ der Patient muss dort abgeholt werden, wo er sich aufgrund seines spezifischen Krankheitsverlaufs befindet. In diesem Workshop werden die besonderen Probleme chronisch Kranker aufgezeigt und verschiedene Möglichkeiten des Umgangs damit vorgestellt und im Teilnehmerkreis ausprobiert. Dieser Kommunikationsworkshop wird von der Landesapothekerkammer Rheinland-Pfalz als Generalmodul für alle Indikationsbereiche der Pharmazeutischen Betreuung angeboten; d. h. um jeweils ein Abschluss-zertifikat in den zertifizierten Intensivfortbildungen zur Ph
Referent(en):
Zielgruppe:
Apotheker, Pharmazeuten im Praktikum
Kostenbeitrag:
60,00 €
Kategorie:
1
Punkte:
5

Veranstaltung wurde abgesagt. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.